info@ess-supplements.de
ab 150 € deutschlandweit versandkostenfrei
14 Tage Rückgaberecht

ESS Let me run Liquid

ESS Let me run Liquid
79,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • ESS10026
  • 1000 ml
Durch die Kombination hochwertiger Inhaltsstoffe wird das Immunsystem gestärkt, Entzündungen... mehr
Produktinformationen "ESS Let me run Liquid"

Durch die Kombination hochwertiger Inhaltsstoffe wird das Immunsystem gestärkt, Entzündungen gelindert und Schmerzen gehemmt. Die Lebensfreude wird deutlich verbessert.

Für Pferde mit beanspruchtem oder erkranktem Bewegungsapparat hat ESS Let me run Liquid einen positiven Einfluss auf die Beweglichkeit des Pferdes. Durch die Kombination hochwertiger Inhaltsstoffe wird das Immunsystem gestärkt, Entzündungen gelindert und Schmerzen gehemmt. Die Lebensfreude wird deutlich verbessert.

Fütterungsempfehlung:
Sie können dieses Futtermittel verwenden, indem Sie Pferden (600kg) 30 ml pro Tier/Tag über das Kraftfutter verfüttern.
Kurz vor dem Wettkampf kann die Tagesdosis auf 60 ml erhöht werden

Zusammensetzung:
Sorbitol, Methylsulphonylmethan (MSM), Curcuma gemahlen, Natriumpropionat)

Analytische Bestandteile und Gehalte:
0,00 % Rohprotein, 0,00 % Rohfett, 0,00 % Rohfaser, 1,10 % Rohasche, 57,00 % Feuchte, 0,30 % Natrium

Zusatzstoffe je l:
Aromastoffe: 150.000,00 mg Mischung aus Aromastoffen

Ackerschachtelhalm mit der enthaltenen Kieselsäure ist eine hochwertige Siliziumquelle. Silizium ist ein Spurenelement, das eine positive Wirkung auf den Knochenaufbau, auf die Calciumeinlagerung sowie auf die Struktur von Bindegewebe, Knorpel und Hufhorn hat. Auch bei der Heilung von Knochenbrüchen hat die Kieselsäure eine Schlüsselfunktion, da sie als Calciumtransporter in den Knochen wirkt. Mineralische Kieselerde- bzw. Kieselsäure-Präparate sind nicht besonders wirksam, da die Aufnahmefähigkeit im Darm (Resorptionsquote) unter 1% beträgt, während die natürliche Kieselsäure aus dem Ackerschachtelhalm-Konzentrat zu fast 100% verwertet wird.

Curcuma wirkt entzündungshemmend und verdauungsanregend, sodass das Immunssytem gestärkt wird. Geschwächte Pferde werden mit Hilfe von Curcuma wieder gestärkt und erhalten neue Vitalität. Curcuma wirkt hypocholestrolämisch und antioxidativ. Es unterstützt die Gesundheit von Knochen und Gelenken.

Dimethylsulfon (MSM, Methylsulfonylmethan) ist eine organische Schwefelverbindung und muss mit der Nahrung aufgenommen werden. Sie ist entscheidend am Aufbau von Kollagen (Gerüstprotein) beteiligt. Es besteht eine enge Strukturverwandtschaft zum Dimethylsulfoxid (DMSO). DMSO hat eine antiinflammatorisch (entzündungshemmende, abschwellende und schmerzlindernde) Wirkung. Toxische Radikale werden entgiftet.

Echinacea (Sonnenhut) stammt ursprünglich aus Nordamerika und wurde zur Behandlung von Schlangenbissen und schlecht heilenden Wunden eingesetzt. Inzwischen findet er vielerorts Verwendung. Sonnenhut besitzt entzündungshemmende, antioxidative und immunstimulierende Eigenschaften, die sich auf verschiedene Beschwerden anwenden lassen. Der Wurzelextrakt von E. pallida und E. angustifolia oder daraus isolierte Inhaltsstoffe (Alkamide, Echinacosid) wirken schon in sehr niedrigen Konzentrationen entzündungshemmend. Ein aus Kraut und Wurzel hergestelltes Pulver steigerte die nicht-spezifische Immunreaktion: So bilden die Blutzellen mehr Signalstoffe (IL1, IL10, TNF-α, Interferon-β), die Leistung der Fresszellen wird gesteigert und die Teilung/Wanderung bestimmter Blutzellen. Die Pflanze enthält eine Reihe antioxidativ wirkender Inhaltsstoffe (z. B. Cichoriensäure, Echinacosid, Kaffeesäure, Cynarin). Sie fangen Radikale ab und schützen so vor UV-Schäden und anderem oxidativem Stress.

Mädesüß (Filipendula ulmaria) ist eine altbewährte Heilpflanze, die schon von den Germanen bei Schmerzen und Entzündungen eingesetzt wurde. Auch in der heutigen Naturheilkunde für Pferde hat sich das echte Mädesüß zur Schmerzlinderung und bei entzündlichen Erkrankungen sehr bewährt.

Weidenrinde sie enthält Gerbstoffe, Phenolglykoside und Salicin. Salicin wird im Körper zu Salicylsäure metabolisiert. Sie kann unterstützend bei fiebrigen und rheumatischen Beschwerden eingesetzt werden. Außerdem unterstützt die Weidenrinde die Blutverdünnung. Hierdurch werden die Endstrombahnen z.B. in den Zotten der Gelenkkapsel oder die Huflederhaut besser versorgt.

Weiterführende Links zu "ESS Let me run Liquid"